ANNE

ASCHENBACH

_ ruhend & zielorientiert

2OPN Portraits AA.jpg

Leben heißt

Veränderung,

sagte der Stein

zur Blume

und flog davon ...

Von Haus aus Philologin war ich für viele Jahre ausschließlich in der Wirtschaft im Bereich M&A (Mergers & Akquisitions) tätig. Daher ist mir das berufsbedingte Thema Stress gut vertraut. In meiner atemtherapeutischen Praxis arbeite ich zumeist mit Managern, die genau die Themen extremer Belastung, des Druckes der schnellen Entscheidungen und der exzellenten Leistungsanforderungen, des übervollen Terminkalenders und der ganzen Bandbreite der damit einhergehenden Ängste mit sich tragen. Wesentlich ist das hohe Tempo, das verführt,in die dauerhafte Eile und in die Kurzatmigkeit zu geraten. Sich ungut anfühlende Körpersymptome wie Migräne, Schlafstörungen, Probleme mit dem Bauch folgen häufig.

 

Auf der Zielgeraden ist ein gesundes Stressniveau für die Leistungsfähigkeit effizient, doch auf Dauer wandelt sich der gesunde sogenannte Eustress in einen negativen Distress. Und hier setzt meine Arbeitmit dem Atem an: Wie gelingt es uns,über den Atem, der Teil unseres autonomen (vegetativen) Nervensystems ist und welches neben z. B. Herz und Verdauungeben auch die Stressregulation beheimatet, in die Ruhe und in die Gelassenheit zu kommen? Wie funktioniert der Atem als Schnittstelle?

 

Ich bin derzeit die einzige Frau im Team. Mit meiner Ruhe und Gelassenheit und vor allem meinem Erfahrungsschatz habe ich in unserer Runde die zentrale Stelle des ruhenden Ankers. In meiner freien Zeit, die mir sehr wertvoll ist, gilt meine ganze Liebe meiner Familie sowie meinen Tieren, der klassischen Reiterei und den Perspektiven am Horizont.

Bild-Anne-ton.jpg